München wird inklusiv – Teilhabe für alle

München wird inklusiv, die Lebenshilfe ist dabei

N I C H T   V E R G E S S E N

T E R M I N : 1. J U L I

In München geht es weiter hin zu mehr Inklusion. Im Mittelpunkt stehen dabei Menschen mit Behinderung. Ihnen soll in allen Lebensbereichen der Weg hin zu einer echten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben offen sein. Im Rahmen der neuen Initiative „München wird inklusiv“ (siehe Link) wird jetzt eigens für Menschen mit kognitiver Einschränkung ein Workshop angeboten.
Termin ist der 1. Juli, doch Anmeldeschluss ist bereits
der 19. Juni.

Im OBA Löhe-Haus in der Blutenburgerstraße in München werden Ideen und Vorschläge gesucht, damit Menschen mit Behinderung besser mitmachen können. Eigens dafür ist ein eigenes Infoblatt in leichter Sprache ausgearbeitet, das Sie als pdf hier downloaden können: Einladung_Workshop_01-07-2017

I bin Minga (München)

„… I bin Minga“ (München)

Die Anmeldung zu dem Workshop kann auch direkt über die Lebenshilfe München erfolgen. Bitte aber nicht vergessen: Anmeldeschluss ist der 19. Juli.

Advertisements

Mit der OBA für die OBA

Workshop „Mitmachen bei der OBA“ : vom Teilnehmer zum Leiter

oba_lehi_smal

Mehr Partizipation und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung!
Diese berechtigte Forderung setzt die OBA (Offene Behindertenarbeit) in ihrem Programm „Freizeit, Bildung, Begegnung“ schon lange um. Jetzt kommt mit dem Projekt „Mitmachen bei der OBA“ ein neuer und wichtiger Aspekt dazu: Menschen mit Behinderung im Ehrenamt.

Die meisten OBAs haben OBA-Beiräte gewählt, die eine beratende Funktion haben, die OBA der Lebenshilfe München geht einen Schritt weiter. Neun Menschen mit Behinderung, die bisher als Teilnehmende im OBA-Programm „Freizeit, Bildung und Begegnung“ aktiv waren, sind jetzt ehrenamtliche Leiter. Im Rahmen des Workshops „Mitmachen bei der OBA“ wurden sie dazu ausgebildet. Die Idee dabei ist, dass die neuen Leiter eigene Ideen ins OBA-Programm einbringen, die Veranstaltungen soweit wie möglich selbst vorbereiten und dann bei der konkreten Umsetzung von einem erfahrenen Leiter unterstützt werden.   Weiterlesen

Mädchenprojekt „Ich bin ich – und das ist gut so“

lehi_malen

In den Herbstferien hat die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe München zusammen mit „mira Mädchenbildung“ einen Workshop für Mädchen und junge Frauen mit geistiger Behinderung angeboten.

Unter dem Motto „Ich bin ich – und das ist gut so!“ beschäftigten sich sechs Mädchen zwei Tage lang mit der Frage, was sie ausmacht und wie sie sich selbst erleben.

Jede Teilnehmerin hatte zu diesem Thema für sich ein Kunstwerk gestaltet. Am dritten Tag wurden die Collagen in einer kleinen Ausstellung den Eltern und Geschwistern präsentiert. Die Teilnehmerinnen waren mit viel Engagement bei der Sache und die Besucher der Ausstellung bei der Lebenshilfe München waren begeistert. Den Workshop „Ich bin ich – und das ist gut so“ haben die Mädchen mit vielen Ideen und Leben gefüllt.  Weiterlesen