Die Volljährigkeit und ihre Folgen für Jugendliche mit geistiger Behinderung

Am 25. Februar erscheint das neue
L.
I.E.S. Heft der Lebenshilfe München

Für Jugendliche mit einer geistigen Behinderung ist der 18. Geburtstag von großer Bedeutung, da das elterliche Sorgerecht dann wegfällt. Es ist unser Schwerpunktthema im neuen L.I.E.S. Heft.

titel München 2_Layout 1

Welche juristischen Folgen das hat, kann man im Text von Andrea Siemen nachlesen. Ein anderes Stichwort ist: „Rechtliche Betreuung“. Wie arbeiten professionelle, wie ehrenamtliche Betreuer, etwa bei der Lebenshilfe München? Welche Gefühle hat eine Mutter, die selbst älter wird und darüber nachdenkt, dass sie die Betreuung ihrer Tochter mit Behinderung eventuell in die Hände fremder Betreuer geben muss? Welche Probleme haben Wohnheimmitarbeiter wenn für einen der Bewohner keine rechtliche Betreuung vorliegt? Insgesamt also ein Thema mit vielen Facetten, das Eltern und Angehörige ein Leben lang begleitet.   Weiterlesen