Elfmal das Deutsche Sportabzeichen an Menschen mit Behinderung verliehen

Urkunden an die Sportler
der Lebenshilfe München überreicht

Der „Deutsche Olympische Sportbund“ (DOSB) verleiht den aktiven Sportlern im Lande nach abgelegter Prüfung ein Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Seit dem Jahr 2000 gibt es diese Auszeichnung auch für Menschen mit Behinderung. Die Prüfungen in den Bereichen Schnelligkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer nimmt jeweils ein speziell ausgebildeter Sportabzeichenprüfer der einzelnen Landessportbünde ab. Im Landkreis München hat die Sportabzeichenreferentin des Sportkreises 13, Annette Plessl, diese Trainerlizenz erworben. Plessl engagiert sich seit Jahren für den Putzbrunner Sportverein, nimmt dort das Sportabzeichen ab.    Weiterlesen