„Ein Mensch ohne Macke ist Kacke“

Vor wenigen Wochen wurde in München wieder der „Lebenshilfe-Preis BOBBY“ verliehen. 2015 ging er an den FC Bayern München. Namensgeber „Bobby“ (Rolf Brederlow) ist heute 53 Jahre alt und wurde 1999, gleich am Anfang seiner Schauspieler-Karriere, mit dem Preis der Lebenshilfe ausgezeichnet. Seitdem trägt dieser Preis seinen Namen.

bobby

Rolf Brederlow war der erste Mensch mit Down-Syndrom, der in Deutschland so ein großes Publikum ansprach und klar machte, Menschen mit Down-Syndrom sind besondere Menschen. „Sonnenschein-Kinder“ werden sie auch oft genannt, denn sie sind sehr begeisterungsfähig und Bobby machte auch klar: weit weg von ‚behindert‘. „Ein Mensch ohne Macke ist Kacke“, ist sein Credo.  Weiterlesen