Der lange Weg hin zu einem normalen Leben

H P T   U N T E R H A C H I N G

Neue Leitung bei der Lebenshilfe in Unterhaching
Enge Zusammenarbeit mit den Eltern
Gesellschaftliche Teilhabe voran bringen

Die Diplom-Sozialpädagogin Sabine Refle ist seit September die neue Leiterin der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) der Lebenshilfe München in Unterhaching. Sie unterrichtete zuletzt an einer Fachschule für Heilerziehungspflege in der Nähe von München und kennt die Facetten des Berufs sowie die Begleitung und Förderung von Menschen mit Behinderung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sabine Refle an ihrem neuen Arbeitsplatz

Die professionelle Behindertenarbeit sowie ihre schrittweise Eingliederung in die Gesellschaft sei noch nicht so alt, meint sie und erläutert: „Erst in den 50er-Jahren hat sich gesellschaftspolitisch eine grundlegende Änderung des Menschenbildes in Deutschland ergeben und vor 50 Jahren gründeten engagierte Eltern deutschlandweit Lebenshilfen als Verein, mit heute ca. 2500 Einrichtungen und Diensten. Erst viel später, in den 90er-Jahren, öffnete man sich auch in der Gesellschaft zunehmend diesem Thema.“    Weiterlesen