Pokalerfolg beim Herbstlauf Putzbrunn

Große Freude herrschte beim Laufteam der Lebenshilfe Putzbrunn über den Pokalerfolg beim Herbstlauf

Zum 12. Mal veranstaltete jetzt am Wochenende der Sportverein Putzbrunn einen
‚Lauf in den Herbst‘, der mehrere Kilometer durch den Ort führte. Bürgermeister Edwin Klosterneier übernahm wieder die Schirmherrschaft und mit dabei waren auch wieder die Läufer der Lebenshilfe-Wohnstätte in Putzbrunn. Für die Gesamtleistung des Teams gab es 2017 sogar einen Pokal. Die Freude darüber war groß, auch über die persönliche Urkunde mit der Würdigung der ganz persönlichen Bestzeit.

Neun Bewohner von der Wohnstätte Putzbrunn starteten beim Lauf in den Herbst, sie sind über eine Sportgruppe fest integriert in den Sportverein Putzbrunn. Dazu zählt das wöchentliche Walking-Training mit Frau Stögbauer und so freuten sich alle auf den Lauf über 1,5 Kilometer. Begleitet wurden sie von Georg Bittner, von einer Betreuerin aus Putzbrunn, einer Mutter und einem Bruder einer Bewohnerin. Jeder bewältigte die Strecke in seinem möglichen Tempo und alle waren stolz auf ihre Leistung. Alle wurden dann noch zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

 

Advertisements

Sportlicher Lauf mit Teilnehmerrekord

-   P U T Z B R U N N  I   -

Putzbrunner „Lauf in den Herbst“ mit der Lebenshilfe München

Das Team der Lebenshilfe München

284 Athleten gingen beim 8. Putzbrunner Herbstlauf an den Start. Das war für den beliebten Familienlauf ein neuer Teilnehmerrekord. Edwin Klostermeier (Schirmherr und Bürgermeister) und Barbara Plugge gaben den Startschuss für 57 Kinder und Teilnehmer der Lebenshilfe München. Von ihnen war Yassin Butt mit 12:48 Minuten der Schnellste. Als Sieger ging mit 6:15 Minuten der zehnjährige Leo Schätz vom TSV Ottobrunn ins Ziel.    Weiterlesen