Zu wenig Pflegefachkräfte und zu wenig Plätze

In der jüngsten Pressemitteilung des MDK Bayerns steht das erste Pflegeforum der BARMER Bayern und des MDK Bayerns mit 125 Teilnehmern aus Politik, Gesundheitswesen und Pflege im Blickpunkt. Es herrscht ein Mangel an Pflegefachkräften und es gebe zu wenig Plätze für junge Pflegebedürftige, heißt es. Bei junge Pflegebedürftige bis 60 Jahre würden etwa 4.000 teilstationäre und rund 3.400 Kurzzeitpflegeplätze fehlen.

Ende 2015 waren etwa 13,5 Prozent der knapp 2,9 Millionen Pflegebedürftigen jünger als 60 Jahre, also rund 386.000 Menschen in ganz Deutschland. Insgesamt haben sie andere Krankheitsbilder und leiden selten an Demenz oder den Folgen von Schlaganfällen. Nach der Analyse des Pflegereports haben 35 Prozent Lähmungen, 32 Prozent Intelligenzminderungen, 24 Prozent eine Epilepsie und 10 Prozent das Down-Syndrom. Demnach bewegt sich die Zahl der pflegebedürftigen Menschen mit einer geistigen Behinderung bei etwa 162.000 Menschen.  Weiterlesen

Allen 15 Einrichtungen der Lebenshilfe München gerecht werden

Der Technische Dienst ist vielfach gefordert

Mit zunehmender Zahl an Einrichtungen und Diensten hat die Lebenshilfe München im Jahr 2000 für die Wartung der Gebäude, Grünflächen und Parks einen eigenen Technischen Dienst eingerichtet. Seine Tätigkeit umfasst heute, 13 Jahre später, sämtliche Hausmeisterdienste und viele Leistungen einer professionellen Hausverwaltung.

Hofbauer Technischer Dienst

Die Abteilung wird von Hans-Peter Hofbauer, der seit 30 Jahren für die Lebenshilfe München tätig ist, geleitet. Er wird dabei im Büro von seiner Frau Dagmar unterstützt. Auch sie ist seit 1983 für die Lebenshilfe tätig. Das Team wird ergänzt durch zwei mobile Hausmeister, Andreas Adam und Michael Eichner, sowie Franz Dian, der als Teilzeithausmeister in der St.-Quirin-Straße eingesetzt ist. Die Wohnstätten Putzbrunn I und II betreuen stundenweise Mitarbeiter einer Facility Management Firma.   Weiterlesen