Vorbereiten für ein Leben in Eigenverantwortung

In vielen Bereichen war und ist die Lebenshilfe Impulsgeber für Politik und Gesellschaft. Das gilt vor allem für den Bereich ‚Wohnen‘, wie die neue Einrichtung am Willinger Weg (Ramersdorf) oder die offen-gemischte Wohngemeinschaft in der Hermann-von-Sicherer Straße (München-Sendling), die vor zwei Jahren öffnete. Doch bereits vor 40 Jahren ging man unkonventionelle Wege, die der Zeit weit voraus waren, wie etwa die Wohneinrichtung am Kiem-Pauli-Weg zeigt.

Im großen Gemeinschaftsraum finden alle Bewohner Platz. In Zeiten von Corona hat sich das geändert.

Weiterlesen

Menschen mit Behinderung auf das Leben vorbereiten

– Betreute Wohngruppen und ambulante Versorgung
– Die Lebenshilfe München hilft bei der Vorbereitung

Die zwischen 1978 und 1988 eröffneten Wohneinrichtungen der Lebenshilfe München haben Menschen mit geistiger Behinderung bereits sehr früh ein weitgehend selbständiges Leben ermöglicht. Heute stehen sie vor einem grundlegenden Wandel. Sie sind nicht behindertengerecht und für eine engmaschige Betreuung sind sie mit sechs bis zwölf Bewohnern zu klein.

Peter Puhlmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe München: „Das heißt in der Konsequenz, dass eine Wohngruppe aus 24 Personen bestehen muss, um rund um die Uhr einen Betreuer/eine Betreuerin stellen zu können. Darüber hinaus brauchen unsere Rentner eine fördernde Tagesstruktur. Diese Vorgaben stellt der Kostenträger, der Bezirk Oberbayern. Im Sinne der Inklusion wird die Selbständigkeit von Menschen mit Behinderung mit einer begleitenden ambulanten Betreuung gefördert. Ziel des ambulant unterstützten Wohnens – wie etwa in der Landsberger Straße – ist es, die Menschen in ihrer Lebensgestaltung dahingehend zu unterstützen, dass sie entsprechend ihrer individuellen Wünsche und Fähigkeiten so selbständig wie möglich in einer eigenen Wohnung leben können.“   Weiterlesen

Neue Küche für die Wohngruppe der Lebenshilfe München mit Starkoch eingeweiht

Geschäftsführer Peter Puhlmann (l.) mit Starkoch Shane McMahon und Ralf Hammer von der EMC GmbH, dem Sponsor der neuen Küche in der Berliner Straße

Geschäftsführer Peter Puhlmann (l.) mit Starkoch Shane McMahon und Ralf Hammer von der EMC GmbH, dem Sponsor der neuen Küche

Wohngruppe Berliner Straße

Die Wohngruppe der Lebenshilfe München in der Berliner Straße besteht seit 1985, und nach 20 Jahren ist die alte Küche in die Jahre gekommen. Neun Menschen mit geistiger Behinderung wohnen und leben hier zusammen, nutzen gemeinsam die große Wohnküche. Die Investition von 11.000 Euro ist auch für die Lebenshilfe München, mit insgesamt 11 Wohngruppen in München, eine große Ausgabe. Spenden der Firma EMC Deutschland GmbH und der Stiftung der Lebenshilfe München haben nun den lang gehegten Küchenwunsch erfüllt.

Weiterlesen