Lebenshilfe-Preis BOBBY: „Nur eine Handvoll Leben“

Ulla Schmidt: „Der Film macht Eltern Mut, ihr behindertes Kind anzunehmen“

Verleihung des Bobby 2016 - Medienpreis der Lebenshilfe Anette Frier erhält den Preis von der Lebenshilfe Bundesvorsitzende Ulla Schmidt für den WDR Film "Nur eine Handvoll Leben" Preisverleihung im KölnSky in Köln am 03.11.2016

Anette Frier erhält den Preis von der Lebenshilfe Bundesvorsitzende Ulla Schmidt für den WDR Film „Nur eine Handvoll Leben“ Foto: Bundesvereinigung Lebenshilfe, Thilo Schmülgen“.

Köln. Annette Frier hat heute in Köln den BOBBY 2016 für ihre beeindruckende schauspielerische Leistung in dem WDR-Fernsehfilm „Nur eine Handvoll Leben“ erhalten. Der Medienpreis der Lebenshilfe würdigt den sensiblen Umgang der TV-Produktion mit dem Thema Pränataldiagnostik. „Der Film macht Eltern Mut, ihr behindertes Kind anzunehmen. Er setzt ein Zeichen für das Leben, lässt aber auch andere Sichtweisen und Haltungen zu und kommt dabei ohne moralischen Zeigefinger aus“, so Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.   Weiterlesen