Amazon spendet der Lebenshilfe München

Einmal mehr hat Amazon die Lebenshilfe München unterstützt. Drei stabile Kettcars gab es für die HPT in Unterhaching. Es sind die Amazon-Mitarbeiter der Niederlassung in München, die sich jedes Jahr auf spezielle Förderprojekte einigen. Dabei liegt ihnen das Wohl von Kindern besonders am Herzen.

Und hier, bei der Lebenshilfe-Einrichtung in Unterhaching – wo 140 Kinder im Alter von drei bis 18 Jahren betreut, gefördert und unterrichtet werden – ist immer Bedarf an Spielgeräten, denn die Kinder sind den ganzen Tag in Betreuung. Zur Übergabe angereist sind vom Amazon-Team Franziska Niedermeir und Vanessa Eigner. Sie nutzen die Möglichkeit, um gleich noch auf ein zweites Projekt hinzuweisen. „Aktuell bieten wir Einzelpersonen und Teams aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft und dem sozialen Unternehmertum mit unserem Projekt www.digitalengagiert.de Hilfe an.“

Weiterlesen

Amazon spendet Heimkino für Lebenshilfe München

Menschen mit geistiger Behinderung sind eingeschränkt, vor allem was ihre Freizeitmöglichkeiten betrifft. Sind sie in Betreuung, wie etwa bei der Lebenshilfe München, ist das zur freien Verfügung stehende Geld (Taschengeld) sparsam bemessen. Dabei gehen die meisten der Bewohner, ob in Putzbrunn oder in anderen Wohneinrichtungen der Lebenshilfe München, ganztags arbeiten, meist in geförderten Werkstätten und das über viele Jahrzehnte. Die Eingliederung in den ’normalen Arbeitsmarkt‘ gelingt nur sehr selten, wenige Firmen sind offen dafür.

Einrichtungsleiterin Christine Wiesenthal-Moser von der Lebenshilfe München freut sich über die Spende von Amazon. Zum 'Gesamtpaket' gehören noch vier Boxen von Bose.

Einrichtungsleiterin Christine Wiesenthal-Moser von der Lebenshilfe München freut sich über die Spende von Amazon. Zum ‚Gesamtpaket‘ gehören noch vier Boxen von Bose.

So kam das Heimkino-Geschenk von Amazon für die Lebenshilfe-Wohneinrichtung in Putzbrunn doppelt gut an. Ein Sony BluRay 3D Player in Verbindung mit einer Bose Sondanlage schafft beste Voraussetzungen für Kinoerlebnis vom Feinsten.   Weiterlesen

Amazon-Spende für die Lebenshilfe München

amazon_lebenshilfe

Von links: Franziska Krittl und Irmgard Jarosch von Amazon mit Peter Puhlmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe München.

Für Geschäftsführer Peter Puhlmann kam die Anfrage von Amazon nach einer Spende an die Lebenshilfe München doch etwas überraschend. Vermittelt wurde der Kontakt durch das Sozialreferat der Stadt München, mit dem Amazon zusammenarbeitet. Dabei hat das soziale Engagement bei Amazon System, die meisten ‚Spenden-Empfehlungen‘ aber kommen von Mitarbeitern. „Sozial unterstützen wir vor allem lokal: Dort, wo unsere Mitarbeiter leben,“ sagt Daniel Kälicke von Amazon, der das gemeinnützige Programm betreut.

Für die Lebenshilfe München hat Amazon einen Internet-Router, Bürostühle sowie einen Schreibtisch mit Laufband gespendet. „Der Schreibtisch könnte etwas für unsere TENE (Tageseinrichtung für Erwachsene) sein und der Router für eine unserer Wohneinrichtungen“, überlegt Puhlmann. Und für gute Bürostühle findet sich immer eine Verwendung. In weiteren Gesprächen werden Amazon und die Lebenshilfe München Möglichkeiten für eine längerfristige Partnerschaft ausloten.   Weiterlesen