Auch Werkstätten für Menschen mit Behinderung öffnen wieder

Aus dem Newsletter
der Bundesvereinigung Lebenshilfe vom 28. Mai 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

in den letzten Tagen und Wochen gab es viele Berichte über die Arbeit im Homeoffice oder die Auswirkungen der Corona-Krise auf Kinder und Jugendliche, die nicht wie gewohnt ihre Kita oder Schule besuchen können. Wie aber geht es aktuell Menschen mit Behinderung, die nicht oder nur tageweise ihre Werkstätten besuchen können?

—  —  —  —  —  —  —  —

Den Newsletter können Sie
hier bestellen: http://www.newsletter.lebenshilfe-aktiv.de/

—  —  —  —  —  —  —  —

Mehr als 310.000 Menschen arbeiten in Werkstätten. Jedoch ist seit März in vielen Werkstätten der Betrieb auf ein notwendiges Minimum reduziert worden. Was diese Situation für die beschäftigten Menschen mit Behinderung und deren Angehörige bedeutet, darüber berichtete die ARD vergangene Woche in den Tagesthemen am Beispiel der Lebenshilfe Seelze bei Hannover.

Trotz engem Kontakt zwischen Werkstatt und Beschäftigten fehlen vielen Menschen eine geregelte Tagesstruktur, eine regelmäßige Tätigkeit und der Austausch mit ihren Kolleg*innen.

Nun hat die Wiedereröffnung der Werkstätten begonnen. Sie gestaltet sich bundesweit unterschiedlich, da jedes Bundesland eigene Vorgaben für Öffnungskonzepte der Werkstätten vorhält: Während in Baden-Württemberg oder Berlin nur maximal 25 bis 35 % aller Werkstattbeschäftigten zeitgleich unter Einhaltung des Abstandsgebots und der notwendigen Hygieneregeln in der Werkstatt anwesend sein dürfen, gilt in Hamburg das Betretungsverbot noch bis zum 30.06.2020.

Aktuell ist die schrittweise Wiedereröffnung der Werkstätten für alle eine große Herausforderung: Zwischen dem Wunsch, zurückzukehren zur Normalität, zur Arbeit und regelmäßigen sozialen Kontakten einerseits und einem verantwortungsvollen Umgang mit erhöhter Ansteckungsgefahr andererseits, liegt eine schwierige Gratwanderung.

Mit freundlichen Grüßen – starten Sie gesund in den Juni!

Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust / Bundesgeschäftsführerin

Hier geht’s zum Newsletter mit vielen weiteren interessanten Infos und Geschichten:
http://www.newsletter.lebenshilfe-aktiv.de/weblication/grid5/apps/newsletter/index.php?action=showNewsletterWeb&path=/de/newsletter&newsletterid=cf8d94a0eb6bc83f36361f76910c9380&nfi=sn3855e9f08893018d8a7b0394a0eb6b&email=pressespranger@yahoo.de&unsubscribeid=762505131a4b47e541fec3bfa821f9f9#anchor_Ideen-Boer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.