Tatü, Tata die Lebenshilfe ist da!

Am 25.01.2020 war ein ganz besonderer Tag für die inklusive Wohngemeinschaft (WG) der Lebenshilfe München. In Begleitung vom Wohntraining besuchten wir die ‚Feuerwache 2‘ in Sendling. Da die WG nicht weit von der Feuerwache entfernt ist, trafen wir uns alle bei uns an der WG in der Hermann von Sicherer Straße und starteten gemeinsam los. Alle waren ganz aufgeregt und gespannt darauf, was uns erwarten wird. Wir hatten große Hoffnung in einem echten Feuerwehrfahrzeug zu sitzen oder sogar die Rutsch-Stange ausprobieren zu dürfen.

Feuerwehr mit einer Stunde Sport am Tag

Zu Beginn wurden wir vom anwesenden Schichtleiter durch die Fahrzeughalle geführt, in der am Anfang leider fast keine Einsatzfahrzeuge standen. Der Leiter erklärte uns, dass die Feuerwehrmänner einen Übungseinsatz haben und deswegen mit den Fahrzeugen ausgerückt sind. Also gingen wir zunächst eine Runde durch die Wache. Wir hatten viele Fragen, die uns auch geduldig beantwortet wurden. Besonderes Interesse galt dem Arbeitsalltag eines Feuerwehrmannes. Wir fanden heraus, dass jeder Feuerwehrmann eine Stunde Sport am Tag machen muss. Er darf sich dabei aussuchen welche Sportart er macht.

Anschließend wurden wir in einen Besprechungsraum geführt, in dem wir einen Kurzfilm anschauten. Wir lernten die Bestandteile des Löschzuges, welche Aufgabe die verschiedenen Fahrzeuge haben und die richtige Vorgehensweise einen Notruf abzusetzen.

Auf dem Rückweg zurück in die Fahrzeughalle kamen wir noch an den Rutsch-Stangen vorbei, die begeistert begutachtet wurden. Und tatsächlich dürften wir selbst eine dieser Rutsch-Stangen, mit Hilfe des Schichtleiters, herunterrutschen. Allerdings nur von einer kleinen Leiter aus, da es sonst zu gefährlich gewesen wäre. Ein weiteres Highlight war die eigenständige Benutzung eines Feuerlöschers und eines Feuerwehschlauches. Selbstverständlich durften hierbei ein paar Neckereien unter Mitbewohnern nicht fehlen.

In einem echten Feuerwehrfahrzeug

Gegen 12:00 Uhr kamen die Fahrzeuge zurück zur Wache und auch unsere letzte Hoffnung wurde erfüllt. Jeder durfte sich kurz in das Feuerwehrauto setzen und sich für eine Sekunde wie ein echter Feuerwehrmann fühlen. Es war ein rundum gelungener Vormittag und wir bedanken uns recht herzlich bei der Feuerwache 2 für diese schöne und interessante Führung. Vielleicht klappt es bei einem nächsten Ausflug der Lebenshilfe München in einem echten Feuerwehrfahrzeug zu sitzen.

Cindy Kirsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.