Austausch mit der Städtischen Fachakademie für Sozialpädagogik

Florian Mauch von der Lebenshilfe München im Gespräch mit Fachkräften der Akademie für Sozialpädagogik.

Am Montag hatten die Wohngruppen der St.-Quirin-Straße bei der Lebenshilfe München angehende ErzieherInnen, die gerade die Ausbildung an der Städtischen Fachakademie für Sozialpädagogik leisten, und ihrer Dozentin Eva Hermann-Kloss zu Besuch. Es war ein angeregter Austausch, ein ‚meet and greet‘ im besten Sinne. Zunächst wurde die Arbeit der Lebenshilfe München von Einrichtungsleiter Florian Mauch (Wohnen Stadt Süd), Daniela Holzmann (Leitung Ambulant Betreutes Wohnen) und Gruppenleiterin Antje Hiltscher (Wohngruppe 1 St.-Quirin-Straße) kurz vorgestellt, um den jungen Menschen einen Überblick über die unterschiedlichen Facetten der Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung zu gewähren. Die vielen interessierten und wohl durchdachten Fragen der jungen Menschen waren zum einen ein beeindruckender Beweis ihrer Reife und zum anderen eine Antwort auf die Frage, warum ErzieherInnen in der Betreuung von Menschen mit geistigen Behinderungen als Fachkräfte beschäftigt werden. 

„Wie ist das mit der Mitsprache der Bewohner“

Es wurde etwa das Mitspracherecht der Bewohner hinterfragt und wie sie es bei uns nutzen können. „Wie Sie es bereits richtig formuliert haben, schaffen wir als Dienstleister den entsprechenden Raum dafür. Etwa durch unsere Wohnheimversammlungen, den Heimbeirat und einer meist ‚offenen Tür‘ der Einrichtungsleitung“, informierte Florian Mauch.

Eine weitere Frage war, ob wir Menschen mit Doppeldiagnosen (Menschen die z.B. eine geistige Behinderung und eine seelische Erkrankung haben) betreuen. Daniela Holzmann bejahte dies. „Die Betreuung von Doppeldiagnose birgt Herausforderungen, der sich nicht alle Träger auf dem Markt stellen wollen. Bei uns als Lebenshilfe können Menschen das aber. Jedoch muss eine vorrangige geistige Behinderung vorliegen und das Gruppensetting darf nicht langfristig zu gegenseitigen intensiven Belastungen führen.“

Bei sommerlichen Wetter zählte auch der zwanglose Austausch im Garten zum Programm. Fotos: Lebenshilfe München

Während eines kurzen Rundgangs durch eine Wohngruppe konnte Antje Hiltscher ganz praktisch erläutern, wie BewohnerInnen dazu befähigt werden, die für Sie sehr wichtige eigenständige Orientierung in ihrem Lebensumfeld zu erlangen. An den Bildern auf dem Bilddienstplan können auch BewohnerInnen die nicht lesen können, in Erfahrung bringen, welcher Mitarbeiter wann arbeiten wird. Aber auch wenn es um die persönlichen Aufgaben der BewohnerInnen geht, unterstützt hier ein Bildplan. Jede BewohnerIn hat eine Woche lange die gleiche Aufgabe (z.B. Geschirrspüler einräumen, Tisch abwischen etc.), danach wechselt die Aufgabe.

Fachkräfte bei der Lebenshilfe München willkommen

Nach diesem informellen Teil haben sich dann alle anwesenden BewohnerInnen, die SchülerInnen und die MitarbeiterInnen der Lebenshilfe im Garten zu einer gemeinsamen Brotzeit zusammen gefunden und die SchülerInnen konnten im direkten Gespräch mit den BewohnerInnen noch viele offene Fragen klären. Es war für alle eine Freude bringende Zusammenkunft.

„Natürlich nutzt man einen solch wichtigen Besuch, um auch Werbung als Arbeitgeber zu machen“, räumt Florian Mauch lächelnd ein. „Gutes Personal ist nun mal von zentraler Bedeutung!“ Das Wichtigste in der heutigen Zeit sei es, einen Zugang zum Nachwuchs zu haben und als fairer und ehrlicher Player auf dem Personalmarkt des Sozialwesens wahrgenommen zu werden. „Dann bekommt man auch Bewerbungen“, ist sich Florian Mauch sicher. Diese Attribute sind in der Branche leider nicht überall selbstverständlich. ErzieherInnen sind bei der Lebenshilfe München als Fachkräfte willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.