Fabian freut sich auf die Europawahl

Fabian ist 26 und darf am 26. Mai zum ersten Mal wählen, es ist Europawahl. Er hat eine geistige Behinderung mit umfassender gesetzlicher Betreuung und war bislang vom Wahlrecht ausgeschlossen. Fabian zählt zu den 85.000 betreuten Menschen, für die das Bundesverfassungsrecht im April 2019 den Weg zur Wahl freigemacht hat. Er findet das gut. Er hat nicht verstanden, warum er nicht schon früher wählen durfte.

Fabian interessiert sich für Politik, schaut immer die Nachrichten an. Mit seiner Mutter und mit Freunden unterhält er sich auch darüber. Die Lebenshilfe plädiert „für ein friedliches und soziales Europa mit Zukunft: Teilhabe statt Ausgrenzung“. Das ist auch ein Ziel von Fabian. Er will nicht länger ausgegrenzt sein und setzt sich für Gleichberechtigung ein.

Die Lebenshilfe möchte darum, dass viele Menschen zur Wahl gehen. Es darf keine Ausgrenzung geben, auch keine gesellschaftliche Ausgrenzung. Fabian lebt in einer WG der Lebenshilfe im Münchner Westen, gemeinsam mit anderen jungen Erwachsenen mit und ohne Behinderung.

Die ganze Geschichte von Fabian ist hier zu lesen:
https://www.jetzt.de/politik/fabian-hat-eine-geistige-behinderung-und-waehlt-zum-ersten-mal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.