Neue Ehrenamts-Vertretung bei der Lebenshilfe München

Die OBA der Lebenshilfe München erreicht mit Ihren Angeboten etwa 500 Menschen in und um München. In den wöchentlichen Clubs, bei den Angeboten aus dem Freizeit- und Bildungsprogramm und auf den Reisen verbringen Menschen mit und ohne Behinderung ihre Freizeit zusammen. Das alles ist möglich durch das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. „Mit unseren begleiteten Reisen sind wohl an die 100 Ehrenamtlichen bei uns aktiv“, erzählt die Sozialpädagogin Monika Barbato.

Viel Organisation und Abstimmung

Die neue Ehrenamtlichen-Vertretung der OBA (von links n. r.): Heike Bloching-Schwarz, Angelika Eisele und Dominik Cappello. Nicht im Bild ist Max Kreutzer

Da ist viel Organisation und Abstimmung gefragt. Deswegen wird bei der OBA der Lebenshilfe München schon lange eine eigene Ehrenamts-Vertretung gewählt, die für fünf Jahre im Amt bleibt. Im Januar waren Neuwahlen und die neuen Vorsitzenden, Heike Bloching-Schwarz, Angelika Eisele, Dominik Cappello und Max Kreutzer kamen zu einem ersten Arbeitstreffen gemeinsam mit den Hauptamtlichen zusammen. Die Ehrenamtlichen-Vertretung ist das Bindeglied zwischen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen.  

Ein wichtiges Bindeglied der Lebenshilfe

Sie geben Ideen und Verbesserungsvorschläge aus den Reihen der Ehrenamtlichen weiter und vermitteln bei Problemen. „Manch einer traut sich vielleicht nicht sich direkt an einen Hauptamtlichen zu wenden. Oder jemand unserer Ehrenamtlichen ist im Krankenhaus, oder in anderen Nöten. Da ist es gut, wenn die Kommunikation auch unter unseren Ehrenamtlichen funktioniert, man füreinander da ist“, erklärt Harry Zipf, Leiter der Offenen Dienste bei der Lebenshilfe München.

Die andere Perspektive zeigen

Seit über zwei Jahren sind in der OBA auch Ehrenamtliche mit Behinderung aktiv. Sie leiten im Freizeit- und Bildungsprogramm eigene Angebote und Veranstaltungen. Deswegen ist auch ein Ehrenamtlicher mit Behinderung in die Ehrenamts-Vertretung gewählt worden. Dominik Cappello ist 2010 durch eine Freundin dazu gekommen und hat das Angebot schnell zu schätzen gewusst. Seine Mutter ermutigte ihn, sich mehr einzubringen und sich als ehrenamtlicher Leiter bei der OBA zu engagieren. Jetzt wurde er zum Vertreter gewählt. Dominik möchte vor allem gegenüber anderen Ehrenamtlichen ansprechbar sein. Er möchte, dass es auch den Ehrenamtlichen gut geht.

Dinge anpacken die Spaß machen

Angelika Eisele etwa hat während ihres Studiums in Freiburg zur Lebenshilfe Lörrach gefunden. Als Reise-Begleiterin hat sie erste und intensive Erfahrungen gesammelt und seitdem lässt sie die Begleitung von Menschen mit Behinderung nicht mehr los. Nach ihren Umzug hat sie sich vor drei Jahren gezielt an die Lebenshilfe München gewandt, sie wollte weitermachen. Sie empfiehlt auch anderen Menschen sich ehrenamtlich zu engagieren. Ihr besonderer Tipp dabei: „Suchen sie einen Bereich der Spaß macht. Davon nimmt man selbst auch unglaublich viel mit. Anderen Ehrenamtlichen rate ich darauf zu achten, ob es einem dabei selbst gut geht. Ansonsten stößt man schnell an seine Grenzen.“ Das empfindet Angelika Eisele bei der OBA so positiv. “Wir verbringen gemeinsam Freizeit und unternehmen Dinge, die wir auch selbst gerne machen.“

Neue Ideen vermitteln

Als EAV (Ehrenamts-Vertretung) sieht sich Angelika als Ansprechpartnerin für die Ehrenamtlichen, insbesondere für Themen oder Probleme, bei denen man sich ungern an Hauptamtliche wendet. Hier möchte sie vermitteln und helfen Lösungen zu finden. Auch nimmt sie neue Ideen oder Verschläge aus dem Kreis der Ehrenamtlichen auf und trägt sie an die Hauptamtlichen heran.

Lesen Sie auch zum 40-Jährigem OBA-Jubiläum:
Link: https://lebenshilfemuenchen.wordpress.com/2018/03/06/40-jahre-oba-gott-sei-dank/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.