Der Pädagogische Fachdienst Wohnen der Lebenshilfe München unterstützt alle Wohneinrichtungen

Der Pädagogische Fachdienst der Lebenshilfe München. Von links: Esther Wolfram, Erich Wolf und Imke Krause.

Auf der Suche danach, was denn ein Pädagogischer Fachdienst bei der Lebenshilfe München Wohnen GmbH so macht, habe ich das direkte Gespräch mit den drei Fachverantwortlichen Erich Wolf, Imke Krause und Esther Wolfram gesucht. Alle drei engagieren sich seit vierzehn Jahren und länger für die Lebenshilfe München und waren bereits in verantwortlicher Leitungsposition. Sie kennen die Besonderheiten der Lebenshilfe in allen Facetten, wissen um das Zusammenspiel von Menschen mit Behinderung, Fachkräften, Ehrenamtlichen, Angehörigen und gesetzlichen Betreuern.

Der Pädagogische Fachdienst kann von allen Wohneinrichtungen der Lebenshilfe München Wohnen GmbH angefragt werden. Benötigen die Teams zu bestimmten pädagogischen Themen Informationen und Hilfestellungen oder hat sich etwa das Verhalten von Bewohnern verändert, der Fachdienst hilft. Er ist auch gefragt, wenn Teams gemeinsam mit den Angehörigen Beratung brauchen, oder ein Bezugsbetreuer Hilfestellung bei der Förderplanung.

Von der Erstaufnahme bis zum Ehrenamt

Der Pädagogische Fachdienst berät Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige bei der Aufnahme und verwaltet die Warteliste. Er organisiert Gruppenveranstaltungen für die Bewohner, wie „Erste-Hilfe-Kurse“ oder „Heimbeiratsschulungen“ und unterstützt die Einrichtungen bei der Wahl neuer Bewohnervertreter. Zudem berät der Pädagogische Fachdienst ehrenamtliche Helfer und sucht für diese eine passgenaue Einsatzmöglichkeit. 

Ohne eine gute EDV geht nichts

Was beim Pädagogischen Fachdienst an Bedeutung gewonnen hat, sind Vorgaben des Bezirks Oberbayern und der Heimaufsicht. Einer seiner Kernkompetenzen ist es, die Standards einer qualitativ hochwertigen Betreuungsplanung zu entwickeln und zu vermitteln. Dabei ist mit dem Qualitätsmanagement, dem EDV-Beauftragten und den Einrichtungsleitungen eine enge Kooperation für die Durchführungs-Dokumentation wichtig. „Für die Überarbeitung der Standards für die Förderplanung haben wir über Wochen und Monate eng mit unserem EDV-Beauftragten Anugyan Kirchner und dem Qualitätsbeauftragten Florian Mauch zusammengearbeitet. Ein herzlicher Dank an sie dafür“, ergänzt Imke Krause.

160 Menschen mit geistiger Behinderung

„Früher war der Pädagogische Fachdienst direkt in den größeren Einrichtungen angesiedelt. Heute ist er zentral in der Geschäftsstelle zu finden“, erklärt Erich Wolf. Das sei einerseits für die kleineren Wohneinrichtungen – bis zu 15 Bewohner – ein Vorteil, anderseits spricht einiges für eine externe Perspektive. „Entstehen Konflikte und verfestigen sich diese, hilft oft eine dritte Meinung weiter, der Blick von außen“, weiß Esther Wolfram. In den vollstationären Wohneinrichtungen der Lebenshilfe München wohnen derzeit 160 erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung, die von 127 Mitarbeitern im Gruppendienst betreut werden, davon etwa 62% Fachkräften.

Wohnplatzanfrage und Belegungsmanagement

Ein weiterer Bereich des Pädagogischen Fachdienstes ist das Belegungsmanagement. Es beginnt mit einer Wohnplatzanfrage. In einem ersten Gespräch wird die persönliche Situation des Menschen mit Behinderung und seine Unterstützungsbedarfe und Wohnwünsche abgeklärt. Wie hoch ist der Hilfebedarf, welche Ressourcen und Entwicklungsmöglichkeiten sind vorhanden und welches Betreuungsangebot wird benötigt. „Es findet sich nicht immer sofort ein freier Platz. Wir haben häufig lange Wartezeiten. Es ist darum sehr wichtig, sich rechtzeitig um einen Wohnplatz zu bemühen und nicht erst bei Tod des nahestehenden Angehörigen. Dann nämlich kommt es für die Betroffenen zum zweifachen Schock, wenn nicht sofort ein Platz bereit steht“ weiß Erich Wolf aus vielen Fällen seiner langjährigen Tätigkeit bei der Lebenshilfe München.

Der Pädagogische Fachdienst hält zudem den Kontakt mit den Freiwilligen-Agenturen, immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern zur Verwirklichung besonderer Wünsche der Bewohner im Freizeitbereich.

3 Kommentare zu “Der Pädagogische Fachdienst Wohnen der Lebenshilfe München unterstützt alle Wohneinrichtungen

  1. Pingback: Menschen mit geistiger Behinderung leben Selbstständig | Lebenshilfe München

  2. Pingback: Mehr Wohn- und Lebensqualität bei der Lebenshilfe | Lebenshilfe München

  3. Pingback: Lebenshilfe München profiliert sich als modernes Sozialunternehmen | Lebenshilfe München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.