Seminar: neues zum Pflegestärkungssgesetz und Teilhabegesetz

Tagesseminar der Lebenshilfe München am 19.11.16

Mit Verabschiedung des neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG) sind für Menschen mit Behinderung große Veränderungen zu erwarten. Das neue Gesetz wird die Leistungen für Menschen mit Behinderung regeln, die bislang im Sozialgesetzbuch (SGB IX und XII) festgeschrieben sind. Das neue BTHG soll noch im Dezember verabschiedet werden. Vereine, Verbände und soziale Träger, auch die Lebenshilfe, bemühen sich aktuell noch um Verbesserungen des Regierungsentwurfes.

alles_was_recht_ist_seminar

Darum wird das Tagesseminar der Lebenshilfe München (am 19. November) mit Spannung erwartet. Unter dem Titel „Alles was Recht ist“ geht der Referent Jürgen Greß (Fachanwalt für Sozialrecht) auf die Veränderungen des Pflegestärkungssgesetzes und des Teilhabegesetzes ein. Mitglieder der Lebenshilfe München (und Angehörige) zahlen 10 Euro, Nichtmitglieder 25 Euro. Getränke, Kaffee, Tee, Gebäck und ein kleiner Imbiss am Mittag stehen kostenlos zur Verfügung.  

Um verbindliche Anmeldung
wird gebeten:

veranstaltungen@lebenshilfe-muenchen.de oder
unter Telefon: 089 69347-0 oder Telefax: 089 69347-160.

Weitere Themen des Seminars werden sein:

  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Vergünstigungen durch den Schwerbehindertenausweis
  • Informationen zur Grundsicherung und Kindergeld
  • Praktische Hinweise für die Antragstellung und Durchsetzung von Sozialleistungen
  • Kostenbeiträge für die Eltern bei Einzug in eine Einrichtung der Behindertenhilfe
  • Rechtliche Betreuung / Vollmacht – Eltern und Geschwister als rechtliche Betreuer
  • Ausblick 2017: Das Bundesteilhabegesetz
  • Das Behindertentestament – Vererben zugunsten von Menschen mit Behinderung

Die Veranstaltung moderiert Margret Meyer-Brauns von der Angehörigenberatung der Lebenshilfe München e.V.

 

 

Die aktuellen Forderungen
des Deutschen Behindertenrates vom 18. Oktober 2016:
http://www.filrcast.de/data/7t2zq6/874/PM_18-10-2016-Verbaendebuendnis-fordert-dringend-Nachbesserungen-beim-Bundesteilhabegesetz.pdf

Mehr zum Thema finden Sie im neuen Newsletter der Lebenshilfe vom 20. Oktober 2016:

Teilhabe statt Ausgrenzung

Die Pflegeversicherung wird umstrukturiert. Das bringt viel Veränderung auch für Menschen mit Behinderung. Durch die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs treten Änderungen zum 1.1.2017 in Kraft, die wir in der Praxishilfe konkret erläutern. Hieraus ergeben sich teilweise verbesserte Leistungen. Nun will der Gesetzgeber noch vor Jahresende das Dritte Pflegestärkungsgesetz (PSG III) – 18/9518 – verabschieden. Die dort enthaltenen Regelungen zur Schnittstelle von Eingliederungshilfe und Pflege würden sich auf Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf extrem nachteilig auswirken. . . .  lesen Sie weiter …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.