Immer mehr Menschen mit geistiger Behinderung ambulant betreut

lebenshilfe_mobil

Vertrauen aufbauen, helfen, da sein mit der Lebenshilfe München

MÜNCHEN: Bei der Lebenshilfe München wird heute jeder fünfte Bewohner der Einrichtungen nur noch ambulant betreut, vor wenigen Jahren war es nur jeder achte. Dabei wohnen die ’stationär betreuten Menschen‘ mit geistiger Behinderung in einer der elf Wohnstätten der Lebenshilfe München in Stadt und Landkreis München. ‚Ambulant betreut‘ wird im häuslichen Umfeld oder seit Frühjahr auch in betreuten Wohngemeinschaften. In die ambulante Betreuung werden zunehmend auch Menschen mit seelisch-psychischen Herausforderungen einbezogen. Sie haben gute Chancen bei unterstützender Hilfe und Betreuung, ihre Lebenskrisen zu überwinden und zu einem selbständigen Leben zurück zu finden. 

Inklusion braucht gezielte Förderung

Für Peter Puhlmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe München, ist das ein wichtiger Schritt hin zu mehr Inklusion. „Wir haben unser Angebot im Bereich des Ambulant betreuten Wohnens innerhalb eines Jahres verdoppelt. Die Lebenshilfe München bewegt sich nachdrücklich in diese Richtung. Wir hoffen und setzen darauf, dass Gesellschaft und Politik – wie aktuell etwa beim Entwurf zum neuen Bundesteilhabegesetz – mitziehen. Es wird bei aller Inklusion immer Menschen mit geistiger Behinderung geben, die einen sehr speziellen Förderbedarf brauchen. Dafür stehen wir als Lebenshilfe München. Jedem Menschen die Förderung geben, die er braucht. Die Förderung zu mehr Selbständigkeit und Selbstbestimmung sind dabei immer ein erklärtes Ziel.“

Der Wandel braucht Zeit

So passt sich die Lebenshilfe München dem Wandel der Zeit an. Festgefahrene Strukturen und Denkmuster werden hinterfragt, modernisiert und angepasst. Auch der Bezirk und der Gesetzgeber haben klare Vorgaben. Der Wandel braucht seine Zeit.

Lebenshilfe stimmt eng mit dem Bezirk ab
Ambulant betreutes Wohnen für Stadt- und Landkreis München

Koordinator der Wohneinrichtung der Lebenshilfe München, Christian Kerler: „Wir von der Lebenshilfe München trafen zunächst mit der Stadt und mit dem Landkreis München neue Vereinbarungen. Das haben wir mit dem Bezirk als Leistungsträger eng abgestimmt. Die ambulante Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung wird an Bedeutung weiter zunehmen.“

Beratung steht vor der Hilfeleistung

Daniela Holzmann, Dipl. Sozialpädagogin des ‚Ambulant betreuten Wohnen‘ (ABW) hat in ihrer vierjährigen Tätigkeit in diesem Bereich schon viel erlebt. „Es braucht oft lange Monate, bis Familien oder Betroffene sich an uns wenden. Sie versuchen häufig mit Situationen zurecht zu kommen, in denen sie eigentlich Hilfe benötigen. Dabei arbeiten wir natürlich mit unserer Angehörigenberatung eng zusammen. In der Praxis sieht es so aus, dass wir wöchentlich bis zu fünf Stunden Hilfe direkt vor Ort im Wohnumfeld des Betroffenen geben.“

Hohe Frauenquote bei Pädagogen, Erzieher und Fachkräften

Glücklich ist man aktuell bei der Lebenshilfe München, dass man nach der Erweiterung der Leistungen im Bereich des ABW alle Stellen mit gut ausgebildeten Fachkräften hat besetzen können. Christian Kerler: „Dabei haben wir einen deutlichen Frauenüberschuss. Die Quotenregelung würde eigentlich mehr männliche Pädagogen, Erzieher und Fachkräfte fordern. Manche Betreute würden sich gerne von männlichen Pädagogen betreuen lassen. Das Berufsbild nehmen aber wohl immer noch vermehrt Frauen wahr. Dabei ist es abwechslungsreich, spannend und wir arbeiten ‚eng an und mit Menschen‘.“

(gsp)

3 Kommentare zu “Immer mehr Menschen mit geistiger Behinderung ambulant betreut

  1. Pingback: Eine inklusive Lebenshilfe-WG in Obersendling | Lebenshilfe München

  2. Pingback: Lebenshilfe München geht neue Wege | Lebenshilfe München

  3. Pingback: Lebensfragen, Projekte und Wohnen | Lebenshilfe München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.