Standards der Unterstützten Kommunikation bei der Lebenshilfe München

picture_4045

Kommunikation ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Erst durch Kommunikation lernen wir einander kennen und verstehen. Wir sprechen, hören zu und gegebenenfalls verleihen wir ihr mit Modulation und Körpersprache Nachdruck. Kinder sollten sich im Alter von drei bis sechs Jahren bereits gut verständigen können, zumindest soweit es alltägliche Dinge betrifft.

In der Heilpädagogischen Tagesstätte und Vorschule der Lebenshilfe München in Unterhaching ist das anders, diese Kinder können es nicht, sie sprechen nicht und sie scheinen dem Gehörten kaum Beachtung zu schenken. Teilweise haben diese Kinder eine Autismus-Spektrum-Störung, entwickeln sich verzögert oder sind auf andere Weise in ihrer Wahrnehmung eingeschränkt.  

sampDabei geht es um viel mehr als „nur“ nicht zu sprechen oder nicht hin-zu-hören, erklärt Einrichtungsleiterin Monika Haase. Ohne Kommunikation kann ich meinem Willen nicht Ausdruck verleihen. Das würde sich ohne eine gezielte Therapie und Pädagogik noch verschlimmern und auf andere Persönlichkeitsbereiche dramatisch auswirken. Menschen mit unzureichender oder fehlender Lautsprache sollen so früh wie möglich erfolgreiche Kommunikations-Erfahrungen vermittelt werden, damit ihre Entwicklung nicht durch ständige Misserfolge beeinträchtigt wird.

Es ist darum eine der vordringlichen Anliegen der Lebenshilfe München den Menschen bereits in sehr jungen Jahren Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen. Ein Engagement, das sich für alle lohnt, für die Betroffenen und ihre Familien und für die Gesellschaft.
So hat man innerhalb der Lebenshilfe München jetzt einen vierjährigen Prozess abgeschlossen, um über alle Einrichtungen hinweg die gleichen Standards für die Unterstützte Kommunikation zu schaffen, von der Frühförderung, Vorschule, Schule und HPT bis hin zu den Wohneinrichtungen.

bild_4035

Unterstützte Kommunikation gibt, wie es der Name bereits ausdrückt, Unterstützung bei der Kommunikation, dort wo die Sprache fehlt oder die Kommunikation verweigert wird. Es wird mit Symbolen und kleinen Piktogrammen gearbeitet. Bei der Lebenshilfe München einigte man sich auf das Kommunikationssystem TRANS-PIKS (ein Programm für interaktives Kommunikations- und Sprachtraining) und für die iPads gibt es Apps wie zum Beispiel „Go talk now“.

So einfach aber wie es sich anhört ist es nicht. Der Aufbau erfolgt in kleinen Schritten, die sich immer wieder an der Motivation der Kinder orientiert. „Allein schon das Verständnis, dass jenes kleine Symbol auf der Karte dem entspricht, was ich gerade will, braucht ein unterstütztes Lernen. Dabei hilft ein „Schatten″, der führt, bei der Hand nimmt, und ein Gegenüber zum Kommunizieren. Später mit drei oder vier Symbolen einen ganzen Satz zu bilden, zeigt, dass das System verstanden wurde und sich alle investierte Zeit ein Leben lang gelohnt hat.“

picture_4042
Eine weitere Möglichkeit der Kommunikationsförderung ist der Einsatz von GUK- Gebärden welche auch in den Gruppenalltag miteinfließen und auch den Eltern vermittelt werden. Wikipedia definiert es so: „Diese Methode zur Sprachanbahnung soll Kindern mit einer verzögerten Lautspracheentwicklung, die jedoch über ein gewisses Maß kontrolliert einsetzbarer Gestik verfügen und bei denen der Lautsprache-Erwerb erwartet werden kann, eine verständliche Kommunikationsmöglichkeit eröffnen.“

Der Link zu Wikipedia:
www.wikipedia.org/wiki/Kommunikation

Ein Kommentar zu “Standards der Unterstützten Kommunikation bei der Lebenshilfe München

  1. Unsere Tochter hat auch durch GUK gelernt sich mitzuteilen. Es lohnt sich wirklich, auch als Eltern diese Gebärden zu lernen. Dadurch merkt dass Kind, dass es etwas bewirken kann und sich mitteilen kann. Bei uns hat sich daraufhin dann auch die Sprache verbessert.
    Liebe Grüsse,
    Isabelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.