Mit der OBA für die OBA

Workshop „Mitmachen bei der OBA“ : vom Teilnehmer zum Leiter

oba_lehi_smal

Mehr Partizipation und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung!
Diese berechtigte Forderung setzt die OBA (Offene Behindertenarbeit) in ihrem Programm „Freizeit, Bildung, Begegnung“ schon lange um. Jetzt kommt mit dem Projekt „Mitmachen bei der OBA“ ein neuer und wichtiger Aspekt dazu: Menschen mit Behinderung im Ehrenamt.

Die meisten OBAs haben OBA-Beiräte gewählt, die eine beratende Funktion haben, die OBA der Lebenshilfe München geht einen Schritt weiter. Neun Menschen mit Behinderung, die bisher als Teilnehmende im OBA-Programm „Freizeit, Bildung und Begegnung“ aktiv waren, sind jetzt ehrenamtliche Leiter. Im Rahmen des Workshops „Mitmachen bei der OBA“ wurden sie dazu ausgebildet. Die Idee dabei ist, dass die neuen Leiter eigene Ideen ins OBA-Programm einbringen, die Veranstaltungen soweit wie möglich selbst vorbereiten und dann bei der konkreten Umsetzung von einem erfahrenen Leiter unterstützt werden.  

Dreimal hat die Gruppe sich getroffen und sich gemeinsam mit den hauptamtlichen OBA-Mitarbeitern Georg Hohenester und Monika Barbato überlegt, wie aus einer guten Idee ein Angebot im OBA-Programmheft wird. Was muss bei der Planung beachtet werden, wo bekomme ich die Informationen, die wichtig sind? Das Vorgehen wurde nicht nur besprochen, sondern auch ganz konkret geübt. Die Teilnehmer haben in Rollenspielen ausprobiert, wie man bei Ticket-Hotlines anruft und Informationen zu Veranstaltungen erhält.

Ihre Angebote kommen zusammen mit allen anderen in das vierteljährlich erscheinende Heft der Lebenshilfe München „Freizeit, Bildung, Begegnung“. Die erste Ausgabe mit den Angeboten der neuen Leiter erscheint Mitte März. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die neuen Leiter einen kurzen Draht zu ihren Arbeitskollegen in den WfbMs haben. So können Sie als Multiplikatoren wirken, das Programm der OBA „an den Mann und die Frau bringen“ und die Ideen und Vorschläge der Kollegen aufgreifen.

Alle Teilnehmer des Workshops sind mit großem Engagement bei der Sache. Ihnen ist jetzt klar: Mitmachen macht Arbeit aber es bringt auch Selbstbewusstsein und Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.