Wohngemeinschaft ergänzt das Wohnkonzept der Lebenshilfe

leh_landsberger

Im Oktober gab es grünes Licht für eine Wohngemeinschaft für Menschen mit geistiger Behinderung in der Landsberger Straße (Westend). Seither sind einige Wochen vergangen und die Räumlichkeiten sind komplett eingerichtet, bis auf die Zimmer der Bewohner. „Die werden von ihnen selbst nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet,“ erklärt Daniela Holzmann, Leiterin des ‚Ambulanten Wohnen‘ bei der Lebenshilfe München. 

Noch aber warten die Räume auf die Mieter, doch im Januar soll der erste Bewohner einziehen. Bewilligen muss es das Sozialreferat der Stadt München, denn es handelt sich um ein sozial gefördertes Wohnprojekt. Von zwölf Bewerbern haben aktuell sieben gute Chancen auf einen Platz. „Diese Wohngemeinschaft ist ein ganz neues Projekt, eben durch die ‚Besonderheiten‘ der Bewohner. Es sollen neben Menschen mit Behinderung auch Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und/oder mit Lernschwächen berücksichtigt werden. Das ist für das Sozialamt eine ganz eigene Herausforderung. Wir haben aber eine engagierte Sachbearbeiterin und die Sache läuft jetzt an,“ freut sich Daniela Holzmann.

Betreut wird wie beim ambulanten Wohnen wöchentlich und stundenweise. Nach vorheriger Terminabsprache kommt ein Betreuer vorbei und hilft dort wo es nötig ist. Dabei können Bankgeschäfte oder Behördenschreiben, aber auch ganz lebenspraktische Dinge bewältigt werden. „Es ist keine stationäre Einrichtung, wo immer jemand da ist, sondern eine offene, eine Wohngruppe mit ambulanter Betreuung. Die Bewohner sollen (und wollen) soviel Selbständigkeit wie irgend möglich haben.“

Die zentrale Lage in der Nähe zu Karlsplatz/Stachus im Münchner Stadtteil Westend hilft ebenfalls bei der Integration, der Teilhabe am öffentlichen Leben. Im Zentrum von München gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt. Von Kultur bis zur ärztlichen Versorgung, von Einkaufs- und Shopping-Möglichkeiten bis hin zu einem dichten öffentlichen Nahverkehr. Peter Puhlmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe München begrüßt das neue Projekt: „Wir schließen damit eine Lücke in unserem ‚Gesamtkonzept Wohnen‘ und leisten hier einen guten Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung.“

Mehr lesen Sie unter:

https://lebenshilfemuenchen.wordpress.com/2015/09/29

3 Kommentare zu “Wohngemeinschaft ergänzt das Wohnkonzept der Lebenshilfe

  1. Pingback: Lebenshilfe München schafft neue Wohnangebote für Menschen mit Behinderung | Lebenshilfe München

  2. Pingback: Lebenshilfe München auf Expansionskurs | Lebenshilfe München

  3. Pingback: Noch wenige Plätze in neuer Wohngemeinschaft der Lebenshilfe München | Lebenshilfe München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.