Generationen-Wechsel bei der Lebenshilfe München

MdB Florian Hahn zum 1. Vorsitzenden
der Stiftung Lebenshilfe München gewählt

(gsp) Der Wechsel der Generationen trifft die Lebenshilfe München gleich auf mehreren Ebenen. Die letzten drei Jahre hat es einen Wechsel in der Geschäftsführung, der Vorstandschaft des Vereins und jetzt auch beim Vorstand der Stiftung der Lebenshilfe München gegeben.

leibenshilfe_stiftungsvorstand

Der neue Vorstand der Stiftung Lebenshilfe München (v.l.): MdB Florian Hahn, Dr. Gertraud Burkert, Rainer Hölzgen und Stiftungs-Ratsvorsitzende Johanna Rumschöttel.

Neuer 1. Vorsitzender der Stiftung Lebenshilfe München ist MdB Florian Hahn, der vom Kreistag anfangend auch in vielen Gremien und Ausschüssen in München und Oberbayern aktiv ist. Die Vorsitzende des Vereins Lebenshilfe München e.V. und Vorsitzende des Stiftungsrates, Johanna Rumschöttel, sieht in der Wahl von Florian Hahn einen nötigen Wechsel, der für mehr und für neue Aktivitäten der Stiftung stehen soll. „Florian Hahn ist mit 41 Jahren deutlich jünger wie ich, oder etwa unsere zweite Vorsitzende, Dr. Gertraud Burkert, Bürgermeisterin a.D. und Ehrenbürgerin der Stadt München. Er vereint in seiner Person aber auch direkte Kontakte in die bayerische Politik und Wirtschaft sowie als Bundestagsabgeordneter nach Berlin.“  

MdB Florian Hahn ließ sich auch nicht lange bitten. „Ich habe die Wahl sehr gerne angenommen. Inklusion ist mit schulischen Reformen, wie aktuell vielfach diskutiert, allein nicht zu erreichen. Sie muss mitten in der Gesellschaft ankommen. Ich möchte den Menschen mit Handicap dabei helfen. Einrichtungen wie die Lebenshilfe München sind dabei ein unverzichtbarer Baustein, auch für Kinder übrigens, die mit dem Besuch von Regelschulen überfordert sind.“

———————————————————————————
Zum SZ-Artikel vom 29.04.2015: „An der Seite der Schwächsten“ geht’s hier: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/obergiesing-an-der-seite-der-schwaechsten-1.2458141
———————————————————————————-

Speziell in München sei die Bereitschaft der Gesellschaft sich karitativ zu engagieren, sehr hoch. „Viele Menschen helfen und das ist großartig. Natürlich häufig bei neuen und aktuellen Themen, wie etwa beim Umgang mit Flüchtlingen. Doch die über Jahrzehnte hinweg geleistete Arbeit durch Vereine und Organisationen wie die Lebenshilfe, darf dabei nicht vergessen werden. Die Betroffenen und ihre Familien sind auf Hilfe angewiesen.“

Der Generationenwechsel trifft ebenso die Struktur und Arbeit der Lebenshilfe. „In den jungen Jahren des Vereins hatte es die Lebenshilfe mit Kindern und jungen Erwachsenen zu tun. Heute sind die Kinder im Seniorenalter und das verlangt neue Angebote, von der Tagesstruktur bis hin zur Barrierefreiheit in den Einrichtungen“, ergänzt Geschäftsführer Peter Puhlmann. Bei den Jüngsten sind es vor allem die Frühgeburten, die Frühchen, wo die Lebenshilfe mit ihrer Struktur, ihrem Wissen und ihrem Netzwerk direkt unterstützt und fördert. Hilfe für die Neugeborenen und auch für die Eltern, die sich plötzlich einer sehr fordernden Lebenssituation gegenüber sehen.

Für Dr. Gertraud Burkert, zweite Vorsitzende der Stiftung Lebenshilfe München, stellen sich manche Probleme neu. Sie ist seit den 80er-Jahren aktive Kommunalpolitikerin, war bis 2005 Bürgermeisterin von München und ist seit vielen Jahren im Kuratorium der Lebenshilfe aktiv. „Es gab immer Diskussionen und Herausforderungen. Von der Frage des Wohnens bis zur Schaffung neuer Angebote. Die Lebenshilfe steht als Elternverein immer in einem aktiven Prozess. Das muss sowohl nach innen als auch nach außen geschehen. Wenn Menschen hier helfen möchten, ist das im Rahmen einer Stiftung ein guter Weg, der auch steuerlich viele Vorteile mit sich bringt.“

Ein Kommentar zu “Generationen-Wechsel bei der Lebenshilfe München

  1. Pingback: Lebenshilfe muss ein Schrittmacher sein | Lebenshilfe München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.