6000 Menschen informieren sich über das Ehrenamt

Münchner Freiwilligen Messe im Gasteig war ein voller Erfolg

Das Münchner Kulturzentrum „Gasteig“ erlebte zur Münchner Freiwilligen Messe wieder einen intensiven Besuchertag. In weiten Bereichen strömten die Menschen dicht gedrängt durch die Säle, Gänge und Ausstellungsflächen über zwei Etagen, auf der fast 90 Vereine und Organisationen ihre Arbeit für das Gemeinwohl vorstellten. Auch die Lebenshilfe München präsentierte sich mit einem eigenen Stand auf der Freiwilligenmesse im Gasteig.

mfm_samp_aa

Engagiert am Messestand (v.l.): Felix Trautmann, Monika Barbato, Max Scheuermann und Harry Zipf (r.). Zum Vergrößern klicken – Fotos: Gerd Spranger

Ein Schwerpunkt war der „Inklusion“ gewidmet und der Behindertenbeirat der Stadt München half den Besuchern ihr Inklusions-Verständnis zu hinterfragen. Dazu bediente er sich einer Powerpoint-Präsentation mit 30 Fragen zu speziellen Alltagssituationen. Auch sonst erlebten die Besucher ein überwältigendes Angebot für ehrenamtliches Engagement. 5979 Besucher in sieben Stunden zeigen die hohe Bereitschaft der Münchner sich sozial zu betätigen.   

Die Geschäftsführerin vom Behindertenbeirat der Stadt München, Christa Schmid, beobachtete eine Unsicherheit vieler Besucher zum Thema Inklusion. „Die Menschen reagieren zögerlich, wenn sie sich mit Fragen dazu konfrontiert sehen. Ist ‚das Eis mal gebrochen‘, dann ergeben sich meist sehr positive Gespräche.“ Auch am Stand der Lebenshilfe München konnten viele Antworten dazu gegeben werden. OBA-Mitarbeiterin Monika Barbato, Max Scheuermann als Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst und Felix Trautmann, der nach seinem Studium Berufspraxis bei der Lebenshilfe München sammelt, waren darum gut gewählte Vertreter des Elternvereins.

mfm_sam_bb

Monika Barbato setzt auf zeitweises Engagement der Messebesucher. „Viele wollen sich nicht gleich zeitlich binden. Wir bieten bei der Lebenshilfe München darum die Möglichkeit zu einer projektbezogenen, zeitlich befristeten Mitarbeit an. Das hilft erste Erfahrungen zu sammeln und einfach auszuprobieren, ob man sich weiter in der Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung einbringen möchte.“ Max und Felix jedenfalls sind mit Eifer dabei und freuen sich über die persönlichen Begegnungen und die Arbeit im Team.

Weitere Infos unter:
http://www.gasteig.de/
http://www.muenchner-freiwilligen-messe.de/

Die Powerpoint zum Thema Inklusion:
http://www.dorrance.eu/Site_Carmen/Carmen/Wer_wird_Inklusionsprofi.html#3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.