Die Lebenshilfe München begleitet ein Leben lang

Ihre Spende ist eine Hilfe
für mehr Lebensqualität

Menschen mit Behinderung zu helfen umfasst viele Lebensbereiche, wie allein schon die komplexe Struktur der Lebenshilfe München erkennen lässt. Förderung beginnt schon bei den Kleinsten, vom Neugeborenen (Frühchen) bis hin zur Vorschule durch die Frühförderung oder schulvorbereitende Einrichtungen. Die Mobile Frühförderung kommt sogar direkt in das Wohnumfeld, hilft dort Eltern wie Kindern gleichermaßen.

Es ist der Beginn einer langen ‚Partnerschaft‘, denn die die Lebenshilfe München begleitet ein Leben lang. Während der Schulzeit helfen die Heilpädagogischen Tagesstätten (HPT) bei der Betreuung mit gezielter individueller Förderung. Manche finden auch im privaten Förderzentrum der Silvia-Görres-Schule ein Zuhause auf Zeit.

Hilfe für Eltern und Angehörige

Einen ‚Einstieg‘ in das Berufsleben ermöglichen häufig die Lebenshilfe-Werkstätten und mit den elf Wohneinrichtungen hat die Lebenshilfe München für über 160 Menschen mit Behinderung ein Zuhause geschaffen. Darüber hinaus leistet der Elternverein in der Offenen Behindertenarbeit, im Familienunterstützenden Dienst und im Ambulanten Dienst viel Unterstützung in fast allen Lebenslagen. Ergänzend dazu hilft die Lebenshilfe-Elternberatung den betroffenen Familien in ihrer besonderen Situation. Speziell für die Senioren unter den Menschen mit Behinderung konnte die Lebenshilfe München gemeinsam mit dem Bezirk Oberbayern die Betreuung verbessern.

Das ‚Plus‘ in der Betreuung

Der Förderbedarf ist groß und auch ohne das Engagement von Hunderten ehrenamtlichen Helfern könnte nur ein Teil der Leistungen abgedeckt werden. Zum Glück stehen Menschen mit Behinderung nicht mehr im Abseits der Gesellschaft, sondern häufig mitten drin. Der Gesetzgeber, Sozialverbände, karitative Organisationen und auch die Lebenshilfe konnten die letzten Jahrzehnte viel bewegen. Über Lebensqualität und ein ‚Plus‘ in der Betreuung aber entscheiden häufig die Spenden vieler. Um das konkret zum machen, hat die Lebenshilfe München jetzt einen eigenen ‚Spendenfolder‘ aufgelegt. Er benennt sechs ganz unterschiedliche Bereiche, wo gezielte Hilfe benötigt wird.

Hilfe ganz konkret

So steht die Ausstattung der neuen Einrichtung der Frühförderung in Pasing, auch der Mobilen Frühförderung, an oder der kontinuierliche Ausbau der Wohneinrichtungen für Barrierefreiheit. Der Fahrzeugpark wird intensiv genutzt und demnächst braucht es einen neue Bus für die Offene Behindertenarbeit. Hard- und Software für eine „Unterstützte Kommunikation“ wird ebenso benötigt wie die Ausstattung für ein ‚Homekino‘ in der St. Quirin Straße. Zu den besonderen Erlebnissen zählen für Menschen mit Behinderung – und hier vor allem unter den Älteren – Ausflugsfahrten oder einige Tage Urlaub. Auch sie freuen sich über einen ‚Tapetenwechsel‘, lernen gerne mal was Neues kennen. Ohne fremde Hilfe (Spenden) bleibt für sie aber nur der Wunsch. Die Lebenshilfe München begleitet ein Leben lang.

Das Spendenkonto der Lebenshilfe München lautet:

Lebenshilfe München: Spendenkonto
Konto: 5 800 557 005
BLZ: 700 202 70 (Hypovereinsbank)
IBAN: DE 90 700 202 705 800 557 005
B I C : HYVE DE MMXXX

Den Spendenfolder erhalten Sie direkt bei der Geschäftsstelle der Lebenshilfe München:

Lebenshilfe München
Geschäftsleitung
St.-Quirin-Str. 13 a
81549 München

Telefon: 089 69347 – 0

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.