Immer weniger Familien in Deutschland

Nur noch 49 Prozent der Bevölkerung in Deutschland lebt „als Familie zusammen“. 1996 lag dieser Anteil noch bei 57 Prozent, berichtet die FAZ in ihrer heutigen Ausgabe. In den östlichen Bundesländern ist der Anteil sogar auf 42 Prozent geschrumpft. Ursachen werden auf den demoskopischen Wandel zurück geführt, 2011 gab es mit rund 663.000 Neugeborenen nur noch halb so viel Babys wie 1964. Übrigens werten die Statistiker auch Alleinerziehende mit Kinder als Familie.

Dazu zählen auch – nicht zuletzt durch die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts – Homo-Ehen, die zuletzt durch das Adoptionsrecht gestärkt wurden. Wir leben heute die große Freiheit, eine der größten, die es in der Menschheitsgeschichte wohl gab. Grundlage dabei muss sicher der Respekt vor „dem Anderen“ sein, was früher als Nächstenliebe bekannt war.

Ob der Staat in der Lage sein wird, diese sich zuspitzende Entwicklung wirklich zu steuern, wie Bundeskanzlerin Angelika Merkel glauben machen will, wird sich zeigen. Traditionelle Familienstrukturen haben sich jedenfalls über Jahrtausende bewährt. Singledasein, Patchworkfamilien, Homoehen und ein Staat, der alles ermöglicht, noch keine 50 Jahre. Es ist sicher ein Fortschritt in der Begegnung von Mensch zu Mensch, doch taugt es auch als Zukunftsmodell?

Lesen Sie dazu auch:

http://bayernsenioren.wordpress.com/2013/02/26/auslaufmodell-familie/

Quelle:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/familie/deutschland-nur-noch-jeder-zweite-lebt-in-einer-familie-12183569.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.