Fotoausstellung der Lebenshilfe München mit Catherina Conrad

Der besondere Blick von Catherina Conrad
auf Mütter und ihre Töchter mit Behinderung

Ausstellung vom 04. bis 09. März im OEZ Olympia-Einkaufszentrum

Es braucht manchmal den besonderen Blick, um die Welt um uns herum bewusst wahrzunehmen, sie mit anderen Augen zu sehen. Diesen besonderen Blick hat die Kamerafrau und Fotografin Catherina Conrad. Für ihre aktuelle Ausstellung im OEZ Olympia-Einkaufszentrum München hat sie das Thema „Mütter–Töchter“ gewählt. Die Mütter verbindet miteinander, dass sie behinderte Töchter haben. Sie und ihre Töchter sind von der Künstlerin perfekt ‚ins Bild gesetzt‘, und es ist ihnen anzusehen, dass sie mit der Aufgabe über sich hinaus gewachsen sind. Sie gehen mit ihren Kindern an die Öffentlichkeit, kämpfen für bessere Bedingungen, betreuen, organisieren, pflegen und treten dabei selbst meist in den Hintergrund.

Die Lebenshilfe München e.V. hat Müttern von behinderten Kindern in ihrer 50-Jährigen Geschichte viel zu verdanken. Deshalb ist es dem Elternverein der Lebenshilfe ein wichtiges Anliegen, diese Frauen ins Zentrum zu rücken, in Szene zu setzen. Der breiten Öffentlichkeit sollen auf diese Weise Persönlichkeiten nahe gebracht werden, die tapfer und selbstbewusst eine schwierige und lebenslang notwendige Aufgabe angenommen haben. Sie leisten dadurch einen unschätzbaren Beitrag für die Gesellschaft.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 4. März lädt die Lebenshilfe München e.V. Mütter und Kinder ein, sich zwischen 14 und 18 Uhr von der Fotografin Catharina Conrad im OEZ fotografieren zu lassen!

Die Fotografin Catherina Conrad ….

geboren am 9. November 1975 in München, hat an der FAMU (Academy of Performing Arts, Film and TV, Prag) sowie an der staatlichen Fachakademie für Fotodesign in München studiert. Neben ihrem Studium arbeitete sie als Betreuerin bei Helfende Hände e.V. im Wohnheim für Menschen mit geistiger und körperlicher Schwerstbehinderung in München. Seit 2000 ist sie als selbstständige Fotografin und Kamerafrau tätig. Zunächst als Kameraassistentin beim Bayerischen und beim Hessischen Rundfunk. Inzwischen hat sie zahlreiche Dokumentarfilme gedreht und ist auch als Fotografin erfolgreich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.