Kellner fordert Toleranz für Down Syndrom ein

Michael Garcia wird mit Zivilcourage zum Kellner des Jahres

Eine für jeden Kellner alltägliche Situation: Gäste fühlen sich durch Kinder am Nebentisch gestört, suchen ein „ruhiges Plätzchen“. Doch manchmal liegen die Dinge ein wenig anders, wie jüngst in einem Restaurant in Houston.

Eine Familie war mit ihrem Kind zum Essen ausgegangen, der fünfjährige Nachwuchs leidet am Down Syndrom. Der kleine Milo ist dadurch etwas unruhig und prompt beschweren sich andere Gäste, verlangen einen anderen Tisch.

Doch damit waren sie nicht zufrieden und reklamierten erneut: „Kinder mit speziellen Bedürfnissen sollten doch bitte woanders speziell sein,“ schimpft das Familienoberhaupt.

Daraufhin verweigerte der Kellner Michael Garcia ihnen den Service, das Maß an Intoleranz war voll. „Meine persönlichen Gefühle nahmen überhand“, berichtet Garcia im Interview mit Fox. Schließlich sei ein solches Verhalten ignorant und zeuge von einer Furcht vor dem Unbekannten. „Sir, ich bin leider nicht in der Lage, Sie zu bedienen“, konterte der Kellner beherzt auf die erneute Beschwerde seiner Gäste.

Der Link zum Artikel:

http://de.nachrichten.yahoo.com/verweigerter-service–kellner-wird-zum-netzhelden-103156720.html?.tsrc=o2de/?format=rss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.